Am 16.12.2017 machten wir uns auf den Weg Richtung Fulda um „unseren“ lieben Pfarrer Wocker zu besuchen.

Selbstverständlich nahmen wir unsere Musikinstrumente mit um Pfarrer Wocker und den Bewohnern in der Seniorenresidenz mit einem weihnachtlichen Adventsständchen zu erfreuen.

Eine Posaune und sein „Lieblingslied“ Baby Love wurden ebenfalls eingepackt – dies wusste er aber nicht…

Nach einer Fahrt durch eine winterliche Landschaft sind wir angekommen und wurden freudestrahlend auf dem Parkplatz vom Pfarrer empfangen. Jeder einzelne wurde persönlich begrüßt.

Instrumente aus dem Bus und hinein ins Wohnheim. Einige Bewohner warteten schon auf uns – Pfarrer Wocker hatte uns schon angekündigt.

Notenständer aufgebaut – als Überraschung packte Heribert Müller eine Posaune aus und Pfarrer Wocker ließ sich nicht lange Bitten uns spielte einige Weihnachtslieder mit. Es wurde mitgesungen und alle hatten Freude an unserem Spiel.

Anschließend die Überraschung – Baby Love wurde aufgelegt und auch dieses Lied spielte Pfarrer Wocker mit voller Begeisterung mit.

Bei Kaffee und Kuchen gab es noch die Möglichkeit für etliche persönliche Gespräche mit „unserem“ Pfarrer.

Nach einer leicht wehmütigen Verabschiedung ging es nach Fulda auf den Weihnachtsmarkt. Dort konnte man lecker essen und trinken und der ein oder andere hat auch noch ein Weihnachtsgeschenk gekauft.

Glücklich und zufrieden machten wir uns wieder auf den Heimweg Richtung Gabsheim.

Am 16.12.2017 machten wir uns auf den Weg Richtung Fulda um „unseren“ lieben Pfarrer Wocker zu besuchen.

Selbstverständlich nahmen wir unsere Musikinstrumente mit um Pfarrer Wocker und den Bewohnern in der Seniorenresidenz mit einem weihnachtlichen Adventsständchen zu erfreuen.

Eine Posaune und sein „Lieblingslied“ Baby Love wurden ebenfalls eingepackt – dies wusste er aber nicht…

Nach einer Fahrt durch eine winterliche Landschaft sind wir angekommen und wurden freudestrahlend auf dem Parkplatz vom Pfarrer empfangen. Jeder einzelne wurde persönlich begrüßt.

Instrumente aus dem Bus und hinein ins Wohnheim. Einige Bewohner warteten schon auf uns – Pfarrer Wocker hatte uns schon angekündigt.

Notenständer aufgebaut – als Überraschung packte Heribert Müller eine Posaune aus und Pfarrer Wocker ließ sich nicht lange Bitten uns spielte einige Weihnachtslieder mit. Es wurde mitgesungen und alle hatten Freude an unserem Spiel.

Anschließend die Überraschung – Baby Love wurde aufgelegt und auch dieses Lied spielte Pfarrer Wocker mit voller Begeisterung mit.

Bei Kaffee und Kuchen gab es noch die Möglichkeit für etliche persönliche Gespräche mit „unserem“ Pfarrer.

Nach einer leicht wehmütigen Verabschiedung ging es nach Fulda auf den Weihnachtsmarkt. Dort konnte man lecker essen und trinken und der ein oder andere hat auch noch ein Weihnachtsgeschenk gekauft.

Glücklich und zufrieden machten wir uns wieder auf den Heimweg Richtung Gabsheim.

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.